Aktuelle Saison 18/19

04.11.2018
SSV Warmensteinach - TSV Glashütten
4 : 0

Die Hausherren hatte von Beginn an das Spiel im Griff und setzten die Gäste mächtig unter Druck. Allerdings war man auch im Auslassen der größten Möglichkeiten heute absolute Spitze. So musste für die hochverdiente Pausenführung schon ein Elfmeter herhalten. Die zweite Hälfte begannen die Gäste mit etwas mehr Spielanteilen. Der Gastgeber brauchte etwa 15 Minuten um wieder ins Spiel zu kommen und erzielte dann auch die entscheidenden Tore. Hätte man aber auch im zweite Abschnitt seine Chancen verwertet, wäre ein weit höheres Ergebnis möglich gewesen. Ein hochverdienter Sieg der Gastgeber gegen einen Gegner der sich bemühte aber an diesem Tag chancenlos war.
Tore : 1:0 Jurk (FE) 10., 2:0 Seidel 52., 3:0 Kaulfuß 63., 4:0 Herrmann (FE) 88.

13.10.2018
SSV Warmensteinach - SV Schreez
3 : 2

Beide Mannschaften hatten den Vorwärtsgang eingelegt und boten deshalb eine ausgezeichnete Leistung. Auf beiden Seiten waren vor allem die Hintermannschaften gefragt. Den effektiveren Angriff hatten aber zunächst die Platzherren die verdient mit 2:0 in die Pause gingen. Die Gäste begannen die zweite Hälfte mit viel Druck und erzielten auch sofort den Anschlusstreffer. Die Heimelf brauchte einige Zeit um das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Mit dem 3:1 dachte man das Spiel ist durch. Doch die kampfstarken Gäste ließen nicht locker und kamen noch einmal zum Anschluss. Der Gastgeber hatte dann noch schwere letzte Minuten zu überstehen. Den Dreier sicherte in der Nachspielzeit TW Fuchs als er einen tollen Freistoß glänzend parierte. Alles in allem geht der Sieg gegen starke Gäste auf Grund der größeren Möglichkeiten für die Heimelf in Ordnung.
Tore : 1:0 Prieß 33., 2:0 Jurk 40., 2:1 Ho Ai 47., 3:1 Seidel 68., 3:2 Wiemer (FE) 81.

07.10.2018
PosT-SV Bayreuth - SSV Warmensteinach
2 : 2

Der SSV kam besser ins Spiel und erzielte bereits nach 2 Min. die Führung. Im Anschluss daran gab es noch mehr Möglichkeiten das Ergebnis zu verbessern. Einige Hochkaräter wurden aber unkonzentriert vergeben. Gegen Mitte der 1. Hälfte wurden die Gastgeber, die mit den unglaublichen Platzverhältnissen besser zurechtkamen, stärker und hatten auch einige Chancen. Die Beste kurz vor der Pause als TW Roder den Ball nicht festhalten konnte und der Ball plötzlich im Tor lag. Allerdings entschied der nicht immer sichere SR Schlenz, auf Torwartbehinderung und gab den Treffer nicht. Im zweiten Abschnitt drängten die Gastgeber mit aller Macht auf den Ausgleich. Gleichzeitig lief beim SSV nicht mehr viel zusammen. Gerade in dieser Drangperiode des Gastgebers machte Kauli wie aus heiteren Himmel das wichtige 0:2. Eigentlich in diesem Moment eine Vorentscheidung, aber leider falsch gedacht. Abwehrfehler und der Anschlusstreffer sorgten für viel Unsicherheit in der Mannschaft und so kam es wie es kommen musste, der Ausgleich. Zum Schluss musste man mit dem 2:2 leben, allerdings sind es gefühlt eher zwei verlorene Punkte.
Tore : 0:1 Jurk 2., 0:2 Kaulfuß 56., 1:2 Dermer 59., 2:2 Neumaier 72.

03.10.2018
SSV Warmensteinach - ASV Laineck
1: 3

Für die Heimelf begann das Spiel mit dem schnellen Führungstreffer sehr gut. Im Anschluss daran kamen die Gäste besser ins Spiel und gleichzeitig bekam die heimische Abwehr große Probleme. Mit einem direkt verwandelten Eckball gingen die Lainecker verdient in die Pause. Wer gedacht hatte, der Gastgeber könnte sich im zweiten Abschnitt steigern sah, sich leider getäuscht. Im Gegenteil, mit einem 40 mtr. Freistoß machten die Gäste den Sack zu. Der Gastgeber brachte es in der zweiten Hälfte zu keiner einzigen richtigen Torchance, so dass der Dreier für die Gäste vollkommen in Ordnung geht.
Tore : 1:0 Jurk 5., 1:1 Körber 25., 1:2 Schatzhuber 39., 1:3 Götschel 60.

30.09.2018
BSV Schönfeld - SSV Warmensteinach
1: 5

Trotz Ausfall einiger Stammspieler hatte der Gast das Spiel komplett im Griff. Der Gastgeber zeigte sich allerdings auch von seiner kämpferischen Seite, weshalb es auch bis zum 0 : 1 fast ein halbe Stunde dauerte. Das 0 : 4 zur Pause war dann auch i.O. vor allem durch den besten Mann auf dem Platz, Lukas Herrmann. Den zweiten Abschnitt sollte man allerdings vergessen. Dieser endete 1:1. Der Gastgeber erzielte tatsächlich ein Tor und das nicht unverdient. O.K. 5 : 1 gewonnen abhaken Mittwoch geht's weiter. Was aber von Trainerseite schon angesprochen werden sollte, sind diese unglaublich vielen Fehlpässe, diese unglaublich vielen schlechten Anspiele, diese unglaublich vielen sinnlosen Abspiele, diese unglaublich vielen ungenauen Pässe. Eventuell sollte man in der Vorbereitung im Winter mal darüber nachdenken, eine 24 Stunden Übung durchzuziehen, in der man nur 2 - 3 - 4 und 5 Meter Pässe spielt und zwar solange bis die Füße abfallen. Na gut - Späßchen - aber das was da abgeht, ist schon dass, was nicht mehr auf die berühmte sogenannte Kuhhaut passt.
Tore : 0:1 Feulner 27., 0:2 Herrmann 32., 0:3 Herrmann 38., 0:4 Dörfler 40., 0:5 Herrmann 65., 1:5 Abduramani 75.

23.09.2018
SSV Warmensteinach - TFC Bayreuth 2
7: 1

In einem fairen Spiel standen die Gäste von Anfang an auf verlorenem Posten. Angriff auf Angriff rollte auf ihr Tor zu und TW Giovinco verhinderte schlimmeres. Doch gegen die klar herausgespielten Torchancen war auch er machtlos. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit hätte das Ergebnis allerdings noch wesentlich höher ausfallen können. Den Gästen, die bis zum Schluss nicht aufsteckten, kann man eine gute kämpferische Leistung bestätigen.
Tore : 1:0 Jurk 1., 2:0 Herrmann 23., 3:0 Jurk 35., 4:0 Dörfler 42., 5:0 Jurk 49., 6:0 Jurk 57., 6:1 Bektas 66., 7:1 Kaulfuß 78.

16.09.2018
SSV Warmensteinach - TSV Obernsees
4 : 2

Die gut eingestellten Gäste gingen schnell in Führung. Doch auch die Heimelf erspielte sich Möglichkeiten und eine davon führte in der 20. zum Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt drängten die Gäste in den ersten 15 Minuten mit aller Macht auf die Führung. Der SSV dagegen verlegte sich voll auf Konter und hatte mit einem Doppelschlag damit den vollen Erfolg. Ein weiterer Konter brachte dann die endgültige Entscheidung. Die Gäste, die durch zwei Verletzungen geschwächt wurden, zeigten eine ansprechende Leistung. Die Heimelf verdiente sich den Dreier durch ein sehr gute kämpferische Leistung.
Tore : 0:1 Tauscher 11., 1:1 Wunschelmeier 20., 2:1 Jurk (FE) 58., 3:1 Dörfler 59., 4:2 Mann 87.

25.08.2018
SSV Warmensteinach - SSV Kirchenpingarten 2
3 : 0

Eine klare Sache zum Kerwaspiel der Heimelf. Von Beginn an hatte der Gastgeber das Spiel voll im Griff und stellt bereits bis zur Pause den Endstand her. Die Gäste bemühten sich auch im zweiten Abschnitt um eine Resultatsverbesserung, scheiterten jedoch bei den wenigen Kontern immer an der heimischen Abwehr. Aber auch der Gastgeber konnte kaum noch zwingende Chancen herausspielen und musste sich mit einem 0:0 in der zweiten Hälfte begnügen.
Tore : 1:0 Wunschelmeier 9., 2:0 Kaulfuß 31., 3:0 Jurk 45.

28.07.2018
SSV Warmensteinach - SC Altenplos 2
4 : 1

Die Gäste spielten zu Beginn ganz gut mit und erzielten etwas überraschend den Führungstreffer. Anschließend bekam der Gastgeber das Spiel besser in Griff und hatte neben dem Ausgleich noch mehrere Möglichkeiten das Ergebnis vor der Pause zu erhöhen. Nach der Pause nahm die Überlegenheit der Gastgeber noch mehr zu und so fielen die Treffer auch zwangsläufig. Ein hochverdienter Sieg der Gastgeber. Besondere Vorkommnisse, dass Spiel musste für 30 Minuten wegen Unwetter unterbrochen werden.
Tore : 0:1 Sutter 17., 1:1 Seidel 30., 2:1 Herrmann (FE) 68., 3:1 Seidel 77., 4:1 Herrmann (FE) 85.


Saison 17/18

13.05.2018
Glashütten II - SSV Warmensteinach
0 : X

Nichtantritt Heimmannschaft
Tore :

06.05.2018
SSV Warmensteinach - SV Ramsenthal 2
4 : 3

Der mit großen Personalproblemen angetretene Gastgeber hatte erhebliche Schwierigkeiten um ins Spiel zu kommen. Überraschend gingen die Gäste in Führung und der Heimelf gelang bis zur Pause nur der Ausgleich. Mit einer Umstellung im zweiten Abschnitt wurde das Spiel des SSV druckvoller und man erspielte sich einige Torchancen, die auch genutzt wurden. Damit war die Messe aber nicht gelesen, denn die nie aufsteckenden Gäste kamen immer wieder zum Anschlusstreffer. Zum Schluss war es dann sicher ein verdienter, aber auch ein schwer und glücklich erkämpfter Dreier des Gastgebers.
Tore : 0:1 Hoffmann 12., 1:1 Etterer D. (FE) 26., 3:1 Reymann 52., 3:2 Loew 72., 4:2 Reymann 82., 4:3 Kraft 89.

04.05.2018
SSV Warmensteinach - TFC Bayreuth
1 : 4

Der Sieg der läuferisch und spielstarken Gäste geht voll in Ordnung. Allerdings ist es deshalb vollkommen unverständlich was sich die Gäste an groben Unsportlichkeiten erlaubten. Ein vollkommen inkompetenter Schiedsrichter tat das seine auch noch dazu. Der Gastgeber versuchte zwar durch Einsatz und Kampfbereitschaft dagegen zuhalten, jedoch waren die Gäste immer einen Schritt schneller. Und am Ende konnte man sich bei TW Fuchs bedanken, dass sich die Niederlage in Grenzen hielt.
Tore : 0:1 Yazici 10., 0:2 Cirpan 53., 0:3 Simsek 60., 1:3 Kaulfuß 60., 1:4 Yazici (FE) 69.

26.04.2018
TSV Bischofsgrün - SSV Warmensteinach
2 : 2

Der SSV trat mit dem letzten Aufgebot im Derby an. Sogar Trainer Etterer musste mit eingreifen, damit wenigstens 11 Mann auf dem Platz standen. Wenigstens Lukas Herrmann konnte es möglich machen trotz größter Probleme mit etwas Verspätung zur Mannschaft zu stoßen. Trotzdem kamen die Gäste zunächst besser ins Spiel und hätten direkt in der 45 Sekunde durch eine 100%ige in Führung gehen müssen. Doch die Führung ließ nicht lange auf sich warten und Seidel netzte zum ersten mal ein. Doch damit wurde der Gastgeber so richtig munter und der TSV, allen voran Spielertrainer Czardybon, setzte den SSV gewaltig unter Druck. Der Ausgleichstreffer ließ auch nicht lange auf sich warten. Die 2:1 Pausenführung ging dann auch in Ordnung. Der zweite Abschnitt begann wie der erste endete, mit viel Druck vom Gastgeber. Dazu kam beim SSV noch eine schwerere Verletzung mit Einsatz Rettungswagen und erneut stand das letzte Aufgebot am Platz. Doch der SSV kämpfte, und kam ab Mitte der 2. Hälfte wieder besser ins Spiel, und Seidel netzte zum nicht ganz unverdienten Ausgleich ein. Gegen Ende des Spiels wurde dann den Fans der Gäste noch einiges zugemutet. Mit zweimal Gelb/Rot in der 87. Doch mit Glück und Geschick brachte man den Punkt mit nach Hause. Der Gastgeber muss sich vorwerfen in der großen Druckphase den Sack nicht zugemacht zu haben.
Tore : 0:1 Seidel 5. / 1:1 Czardybon 8. / 2:1 Pedal 33. / 2:2 Seidel 63.

22.04.2018
SSV Warmensteinach - TSV Kirchenlaibach II
2 : 1

Gegen ein junge, läuferisch spielstarke Mannschaft hatte der Gastgeber erhebliche Mühe. Erst Mitte der ersten Hälfte bekam man das Spiel einigermaßen in Griff. Doch dauerte es bis in den zweiten Abschnitt ehe zählbares dabei herauskam. Dafür aber gleich im Doppelpack. Im Anschluss darauf hatte die Heimelf noch mehrere Gelegenheiten um das Ergebnis höher zu schrauben. Doch Temperatur und das Freitagsspiel zehrte sicherlich auch an der Konzentration. Kurz vor Schluss kamen die nie aufsteckenden Gäste zum Anschlusstreffer. Doch die Heimelf ließ weiter nichts mehr anbrennen und fuhr den sicheren Dreier nach Haus.
Tore : 1:0 Seidel (58.), 2:0 Reymann (62.), 2:1 Preissinger (88.).

20.04.2018
SSV Warmensteinach - TSV Donndorf-Eckersdorf II
8 : 0

Konnten die Gäste im ersten Durchgang noch einigermaßen Paroli bieten, war es im 2. Abschnitt ein Spiel auf ein Tor. Zwangsläufig vielen dann auch die Treffer zu einem hochverdienten Sieg. Die zweite Hälfte war leider dann auch noch für 20 Minuten wegen einer Verletzung eines Warmensteinacher Spielers unterbrochen. Deshalb war auch noch der Rettungshubschrauber im Einsatz.
Tore : 1:0 Reymann 5., 2:0 Seidel 45., 3:0 Reymann 53., 4:0 Kaulfuß 55., 5:0 Reymann 60., 6:0 Reymann 65., 7:0 Seidel 70., 8:0 Kaulfuß 84.

15.04.2018
SSV Kirchenpingarten –SSV Warmensteinach
4 : 2

Nach dem SSV-Traumstart kamen die ersatzgeschwächten Gäste zum Anschlusstreffer. Die Einheimischen erhöhten jedoch noch vor der Pause auf 3:1.In der zweiten Hälfte versäumte es der Gastgeber zunächst, nachzulegen. Erst in der 72. Minute gelang der entscheidende vierte Treffer nach einer Standardsituation.
Tore : 1:0 Holl (1.), 2:0 Scherm (3.), 2:1 Reymann (13.), 3:1 Scherm (36. Elfmeter), 4:1 Prechtl (72.), 4:2 Reymann (80.).

08.04.2018
SSV Warmensteinach - ASV Laineck
2 : 1

Die stärkere Elf der ersten Hälfte waren die Gäste. Schon kurz vor der verdienten Führung hatten sie einen Pfostentreffer zu verzeichnen. Die Offensive der Gäste stellte die Heimelf immer wieder vor große Probleme. Erst gegen Ende des erste Abschnitts bekam der Gastgeber den Gegner besser in Griff und in erzielte kurz vor der Pause den wichtigen Ausgleich. Mit Beginn der zweiten Hälfte machte die Heimelf mehr Druck und kam auch zu einigen guten Gelegenheiten die aber nicht zwingend genug waren um das Ergebnis zu verändern. Erst gegen Ende, als die Gäste sichtlich zu kämpfen hatten, setzte der SSV noch einmal nach und erzielte den letztlich nicht unverdienten Siegtreffer.
Tore : 0:1 Wörle 14.,1:1 Bernd 44., 2:1 Zapf 80.

31.03.2018
TSV Plankenfels –SSV Warmensteinach
2 : 6

Erst in der zweiten Halbzeit zeigte sich der Gastgeber formverbessert. Doch hatte der SSV immer die richtige Antwort parat und verdiente sich den etwas zu hoch ausgefallenen Auswärtssieg
Tore : 1:0 Taut (13.), 1:1 Kaulfuß (26.), 1:2 Kaulfuß (26.), 1:3 Neukam (34.), 2:3 A. Will (68.), 2:4 Seidel (69.), 2:5 Seidel (77.), 2:6 Bernt (85.).

25.03.2018
BSV Schönfeld –SSV Warmensteinach
1 : 5

Im ersten Durchgang war der BSV noch ebenbürtig und antwortete auf den ersten Rückstand noch mit einem Elfmetertreffer. Nach dem Seitenwechsel dominierte der SSV mit seiner Spielstärke aber die Partie von Minute zu Minute deutlicher und erspielte sich ein deutliches Übergewicht.
Tore : 0:1 Seidel (22.), 1:1 Stahlmann (31. –Elfmeter), 1:2 Seidel (55.), 1:3 Seidel (63.), 1:4 Etterer (86.), 1:5 Kaulfuß (90.).

22.10.2017
SSV - Glashütten II
4 : 0

Der Gastgeber tat sich gegen eine laufstarke und kämpferische Gästeelf zunächst sehr schwer. Was aber vor allem auch am schwachen Passspiel des SSV lag und so stand es zur Pause nur 1:0 durch einen Freistoß. Im zweiten Abschnitt wurde die Heimelf stärker und Bernt Peter brachte mit seinem 2. Freistoßtreffer den SSV endgültig auf die Siegerstraße. Die Gäste die nie aufsteckten hatten dann noch Pech mit einem Pfostentreffer. Allerdings hatte hier schon die Heimelf endgültig das Kommando übernommen und siegte auch in dieser Höhe verdient.
Tore : 1:0 Bernt 15., 2:0 Bernt 55., 3:0 Etterer (FE) 68. und 4:0 Dück 90.

30.09.2017
SSV - K.-pingarten
2 : 1

Im Spiel der beiden SSV`ler hatten zunächst die Gastgeber die größeren Spielanteile und gingen verdient in Front. Die Gäste beschränkten sich im ersten Abschnitt auf einige wenige Konter die aber der Warmensteinacher Abwehr nicht die größten Probleme bereiteten. Daran änderte sich auch im zweiten Abschnitt nicht viel. Erst als Dank großer Mithilfe der heimischen Defensive ein Foulelfmeter als Gastgeschenk zum Ausgleich führte, witterten die Gäste Morgenluft. Die Heimelf hielt jedoch gut dagegen und hatte nach kurzer Zeit das Spiel wieder im Griff und erzielten ebenfalls durch einen Foulelfmeter den Siegtreffer. Einen weiteren vermeintlichen Foulelfmeter für die Gäste, legte der teilweise überforderte SR außerhalb der Strafraums, und brachte Spieler und Anhänger aus der Nachbargemeinde sehr schnell in der roten Bereich. Als es in der Nachspielzeit nochmals, aus Sicht der Gäste, zu einer Fehlentscheidung kam, hatten sich einige Gästespieler nicht mehr im Griff und es gab dafür dann einmal Rot und Gelb-Rot.
Tore : 1:0 Seidel 27., 1:1 Friedrich (FE) 62. und 2:1 Etterer (FE) 72.

13.08.2017
SSV - Plankenfels
2 : 3

Bis zur 45. Minute war die Welt der Heimelf noch in Ordnung und es fehlten nur wenige Zentimeter zur 3:0 Führung. Stattdessen fuhren die Gäste noch einen Konter, den sie besser verarbeiteten als die drei glasklaren Chancen vorher, und kamen unter starker Mithilfe der heimischen Abwehr zum Anschlusstreffer. Dieses Angebot zum Torschusstraining nahmen die Gäste auch im den ersten Minuten des zweiten Abschnitts an und gingen durch herrliche Treffer gegen eine vollkommen von der Rolle agierende Abwehr in Führung. Kurz darauf dezimierte man sich auch noch durch glatt Rot wegen Meckerns. Damit war der Weg für einen vollkommen verdienten Dreier für die Gäste frei.
Tore : 1:0 Glauber 26., 2:0 Zapf 34., 2:1 Will M. 45., 2:2 Will A. 50., 2:3 Will M. 53.

30.07.2017
SSV - Weidenberg 2
1 : 2

Trotz Personalproblemen zeigte die Heimelf eine gute und vor allem kämpferische Leistung und führte auch verdient zur Halbzeit. Die etwas cleverere Mannschaft glich dann durch eine höchst fragwürdigen Elfmeter aus. Ehe die Heimelf wieder zu ihrem Spiel fand musste sie nach einem Eckball den Siegtreffer im Nachbarderby hinnehmen. Der Gastgeber versuchte zum Schluss noch mal alles doch die Gäste ließen keine Chance mehr zu.
Tore : 1:0 Reymann (FE) 44., 1:1 Uveghes (FE) 63. und 1:2 Haziri 68.


Saison 16/17

21.05.2017
SSV - SV Heinersreuth
0 : 2

Eher magere Fußballkost wurde den Treuesten der Treuen von ihrer Heimelf geboten. Auch im letzten Heimspiel in der Kreisliga reichte es nicht zu einem Sieg. Mit Ruhm bekleckerten sich aber auch die Gäste nicht. Im Gegenteil kurz vor Schluss mussten sie noch um den Sieg bangen denn der SSV erhielt einen Elfmeter der aber, was zum gesamten Saisonverlauf passte, kläglich vergeben wurde. Bei der Heimelf ist Hable und Brunner hervorzuheben und beim Gast Dall.
Tore: 0:1 Popp 50.,0:2 Wonner 90.

07.05.2017
SSV - Sportring Bayreuth
1 : 2

Ausgeglichenes Spiel im ersten Abschnitt, wobei die spielerischen Vorteile der Gäste durch Einsatz der Heimelf ausgeglichen wurde. Die Halbzeitführung war sicher glücklich aber nicht unverdient. Mit Beginn der zweiten Hälfte passierten dem Gastgeber Dinge die nur einem Tabellenletzten gelingen. Erst gelang ein unglaublich kurioses Eigentor und 3 Minuten später machte TW Röse einen Abschlag auf Braun und der vollendete mit dem 2. Ballkontakt aus 16 mtr. Zu mehr reichte es auch beim haushohen Favoriten nicht. Im Gegenteil zum Schluss mussten sie gegen die nie aufsteckende Heimelf sogar noch um den Sieg bangen.
Tore: 1:0 Dörfler 38.,1:1 ET 47.,1:2 Braun 50.

09.04.2017
SSV - SV Bavaria Waischenfeld
0 : 4

Der Gastgeber hatte sich viel vorgenommen doch der anfängliche Druck wurde von den Gästen innerhalb von 10 Minuten mit glasklaren Kontern und 3 Toren beantwortet. Spätestens noch diesem Vorsprung hatten die Waischenfelder Ball und Gegner jederzeit im Griff. Beim Gastgeber klappte so gut wie nichts und wenn die Gäste sich ein mal eine Blöse gaben scheiterte man am eigenen Unvermögen.
Tore: 0:1 Braun 6.,0:2 Huppmann 11.,0:3 Huppmann (FE) 16.,0:4 Meidenbauer 78.

26.03.2017
SSV - TSV Bischofsgrün
0 : 0

120 Zuschauer sahen eine eher der Tabellensituation entsprechende Partie zwischen zwei Mannschaften die den Kampf und den Einsatz in den Vordergrund stellten. Die Heimelf bekam mehr Spielanteile und hatte auch einige Möglichkeiten doch war das Visier heute nicht richtig eingestellt. Die Gäste allen voran Spielertrainer Czardybon versteckten sich aber nicht und setzten zu einigen vielversprechenden Kontern an. Allerdings waren auch sie am Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Als dann kurz vor der Pause verletzungsbeding Czardybon ausscheiden musste war dann doch ein erhebliche Schwächung der Gäste zu befürchten. Doch das gleiche Bild im zweiten Abschnitt. Einzig die letzten Minuten als Seidel seine Libero Position aufgab und in die Sturmspitze wechselte, kam so etwas wie Powerplay und Druck auf, doch auch hier wurden die Chancen unkonzentriert vergeben. Für die Heimelf waren es 2 verlorene Punkte und die Gäste hatten sich den Punkt durch ihre kämpferische Einstellung verdient.

12.03.2017
SSV - Eintracht Bayreuth
0 : 2

Kampf , Kampf und nochmal Kampf um jeden Zentimeter Boden und am Ende ein glücklicher Sieger. Natürlich hatte der Tabellenführer insgesamt mehr Spielanteile doch auch wie im letzten Spiel setzte der Tabellenletzte voll auf Einsatz und mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel immer ausgeglichener. Doch wenn man am Tabellenende steht kommt auch noch das Pech bzw. eine unglaubliche TW- Reaktion dazu. Die Situation: Eckball für den SSV, Seidel nimmt den Ball super volley und nagelt ihn aufs linke Eck doch TW Baumann reagiert sensationell und lenkt das Leder über das Tor - Unglaublich. Und fast im Gegenzug fällt nach einem Abwehrfehler das 0:1. So steht die Heimelf nach gutem Kampf wieder mit leeren Händen da und ein glücklicher Tabellenführer nimmt den Dreier mit nach Hause.
Tore: 0:1 Heublein F. 75.,0:2 Heublein D. 90.+2

05.03.2017
SSV - TSV Donndorf-Eckersdorf
1 : 2

Die Gäste machten von Beginn an Druck und gingen auch schnell in Führung. Der Gastgeber versuchte durch Einsatz und Laufbereitschaft die spielerischen Vorteile des TSV auszugleichen. Was auch mit zunehmender Spielzeit gelang. Mit Beginn der zweiten Hälfte setzte der Gastgeber noch mehr auf Offensive und konnte verdient ausgleichen. Im Anschluss hatte man noch mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen jedoch scheiterte u.a. Jurk zweimal ganz knapp als er den Ball am TW und Tor vorbei schob. Letztlich rächte sich das und den Gästen gelang nach einem Abwehrfehler der glückliche Siegtreffer.
Tore: 0:1 Zeitler 7.,1:1 Jurk 50.,1:2 Papiorok 80.

27.11.2016
SSV - SV Schreez
3 : 1

Die Heimelf machte von Beginn an Druck und erspielte sich sofort Möglichkeiten die aber nicht genutzt wurden . In diese Drangperiode hinein setzte der Gast einen Konter der auch prompt die Führung brachte. Doch der Gastgeber ließ sich davon nicht allzu sehr beeindrucken, machten weiter Dampf und erzielte mit einem Doppelschlag die Pausenführung. Ein anderes Bild nach der Pause . Die Gäste machten tüchtig Druck und die Abwehr des SSV hatte einiges zu tun. Im besonderen bei den zahlreichen Freistößen herrschte Alarmstufe Rot im Strafraum des Gastgebers. Im Lauf des zweiten Abschnitts hatte dann der SSV aber wieder mehr Spielanteile und konnte mit dem 2. Handelfmeter kurz vor Schluss den Sack zu machen. Ein glücklicher aber verdienter Dreier gegen einen kampfstarken und nie aufsteckenden Gast.
Tore: 0:1 Pensel 15.,1:1 Seidel 23.,2:1 Dörfler (HEF) 24.,3:1 Dörfler (HEF) 88.

23.10.2016
SSV - Spvgg Goldkronach
1 : 1

Der Gastgeber hatte zunächst mehr vom Spiel und ging auch verdient in Führung. Im Anschluss versäumte es die Heimelf das Ergebnis schon vorzeitig auf Sieg zu stellen. So machten die Gäste im zweiten Abschnitt mehr Druck und erzielten schnell den Ausgleich. Der Gastgeber versuchte bis zum Schluss den Dreier einzufahren. Hatte aber zu große Problem im Abschluss oder man scheiterte an der gut eingestellten Abwehr der Gäste. Für die Heimelf sicherlich zwei verlorene Punkte aber insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung.
Tore: 1:0 Seidel 20.,1:1 Rabenstein 52.

09.10.2016
SSV - ASV Laineck
2 : 2

Das Spiel der Woche war vor allem in der ersten Halbzeit von Nervosität und vielen Ungenauigkeiten geprägt. Um es mal milde auszudrücken. Was beide Mannschaften den immer noch zahlreichen Zuschauern anboten entsprach absolut ihren Tabellenplätzen. Um so überraschender die Führung der Gäste, die einmal in Richtung Tor schossen und schon war der Ball drin. Nach dem Pausentee drängte die Heimelf dann doch auf den Ausgleich, der auch prompt gelang. Dadurch kam auch etwas mehr Ruhe in das Spiel des Gastgebers der den Gegner dann auch im Griff hatte und verdient mit 2:1 in Führung ging. Als alles schon mit dem Heimsieg gerechnet hat musste sich TW Dressendörfer noch einmal in Szene setzen und einen völlig unnötigen Strafstoß verursachen. Somit endete das Spiel der Woche mit dem vollkommen gerechte Ergebnis. Einerseits waren die Gastgeber nicht nur spielerisch nicht in der Lage den Gästen ihre Grenzen aufzuzeigen sondern bereiteten den Gästen immer wieder durch unnötige Ballverluste die Möglichkeit zum Kontern. Wobei die Gäste durch die hereinnahme von Sajaja, brand gefährlich wurden und der Ausgleich schon länger in der Luft lag. Beide Mannschaften werden sich gewaltig strecken müssen um das Tabellenende zu verlassen.
Tore:0:1 Maxhuni 37.,1:1 Dörfler 55.,2:1 Dörfler (FE) 67.,2:2 Förster (FE) 90.+1

25.09.2016
SSV - TSV Glashütten
2 : 1

Die Heimelf knüpfte an die zuletzt guten Leistungen an und stabilisiert sich immer mehr. Im ersten Abschnitt bestimmte zwar der Gastgeber das Spiel doch die Gäste hatten durch schnelle Konter die eine oder andere Möglichkeit die aber dann doch von der sicheren Abwehr des SSV entschärft wurde. In der zweiten Hälfte hatte die Heimelf noch mehr Spielanteile und nach dem 2:0 waren die Gäste dann endgültig der zweite Sieger. Ein hochverdienter Dreier für den Gastgeber vor allem auf Grund der Überlegenheit in der zweiten Hälfte.
Tore: 1:0 Peterson 30.,2:0 Reymann 54.,2:1 Krauß (FE)90.+2

11.09.2016
SSV - ASV Oberpreuschwitz
4 : 1

Von Beginn an merkte man bei der Heimelf das die Personalprobleme sich gebessert haben. Trotzdem lag man gegen eine forsch aufspielenden Gast schnell im Rückstand. Davon ließ sich aber der Gastgeber nicht allzu sehr beeindrucken und spielte weiter nach vorne. Das Remi zur Pause war hoch verdient.Im zweiten Abschnitt hatten zunächst die Gäste mit einem Lattentreffer pech. Doch der Gastgeber kam durch einige Umstellungen noch besser ins Spiel. Davon profitierte vor allem Torjäger Jurk der eine lupenreinen Hattrick, nach tollen Pässen von Herrmann, erzielte. Für die Gäste die keineswegs enttäuschten war damit das Spiel gelaufen und die Heimelf fuhr den ersten verdienten Dreier nach Hause.
Tore: 0:1 Halimi (FE) 8.,1:1 Seidel 20., 2:1 Jurk 63.,3:1 Jurk 70.,4:1 Jurk 77.

27.08.2016
SSV - SV Kirchahorn
0 : 0

Offener Schlagabtausch währen der ersten 45 Minuten. Wobei beide Mannschaften natürlich wegen der Temperaturen die Laufbereitschaft etwas einschränken mussten. Bei der Heimelf lichtet sich langsam das Lazarett so das man zumindest in der Abwehr wieder sicherer agierte. Im zweiten Abschnitt hatten beide Mannschaften die Möglichkeit ihre Farben in Front zu bringen. Jedoch scheiterte man an der eigenen Unkonzentriertheit oder die Torleute verhinderten einen möglichen Treffer. So trennte man sich letztlich schiedlich, friedlich mit dem Remis.

11.08.2016
SSV - SG Trockau
2 : 5

Auf einen bärenstarken Gegner traf die stark ersatzgeschwächte Heimelf. Was auf die durch die Ausfälle neu zusammengestellte Abwehr in den ersten 25 Minuten zu rollte war schon bemerkenswert. Mit dem 1:3 zur Halbzeit war man noch gut bedient dank TW Dressendörfer. Der Heimelf war sicher im zweiten Abschnitt anzumerken, dass man eine Resultatsverbesserung anstrebte, jedoch spielt da der Gegner nicht mit. Innerhalb von 5 Minuten machten die Gäste endgültig den Sack zu und nahmen eine hochverdienten Dreier mit nach Hause. Der Heimelf kann man nur wünschen das Urlauber und Verletzte bald wieder zur Verfügung stehen.
Tore: 0:1 Hels 3.,1:1 Jurk 4.,1:2 Schmitt 15.,1:3 Gradl 22.,1:4 Held 62.,1:5 Schmitt 67.,2:5 Peterson (FE) 72.

07.08.2016
SSV - SV Weidenberg
2 : 4

Die Gäste kamen zunächst besser ins Spiel und erzeilten im Nachbarderby bereits nach 5 Minuten den ersten Treffer. Im Anschluss erkämpfte sich die Heimelf mehr Spielanteile, konnte schnell ausgleichen und ging sogar in Führung. Doch schon hier zeigte der SV seine Gefährlichkeit in der Offensive, hatte aber mehrfach Pech im Abschluss. Das änderte sich sofort im zweiten Abschnitt. Die Gäste waren die spielbestimmende Mannschaft und gingen nach dem Ausgleich wieder in Front. Der Gastgeber versuchte durch Umstellungen noch einmal alles, hatte aber Pech durch einen Lattentreffer und zwei hundertprozentige die unkonzentriert vergeben wurden. Das machte der SV besser und setzte den verdienten Schlusspunkt mit dem 2:4.
Tore : 0:1 Baumgarten 5.,1:1 Peterson (FE) 11.,2:1 Jurk 33.,2:2 Kraus 49.,2:3 Praschil 75.,2:4 Kraus 90.